Naturobjekt "Elfenkinderspielplatz", drei hohle Hainbuchenstämme, Rehgeweihe, Walnüsse, Weinbergschnecken, Farbe zwei Ringe, 750 Gold, weißer Brillant, Rubin Süßwasserperlcollier mit auswechselbarem Anhänger aus Feinsilber, Feingold und gelbem Saphir Künstler der Kunsttage Garching Künstler der Kunsttage Garching Künstler der Kunsttage Garching Künstler der Kunsttage Garching
Ingrid Wischka
Ingrid Wischka

Vita

1962 geboren in Altötting

1981 Abitur

1985-1987 Goldschmiedeschule in Pforzheim

1987-1992 Gesellenprüfung, Gesellenjahre und Meisterprüfung bei Juwelier Hemmerle in München

Seit 1993 Selbstständig zwei Schmucklinien: "Natur pur" • "Emotion pur"

Seit 2000 Stein- und Holzobjekte Gestaltung inspiriert durch Zen-Künste und Taoismus

Seit 2007 neues Logo und Marke: AMAROT - art follows nature

Kunsttheorie

Kunstwerke sind mit den Sinnen wahrnehmbare Beweise für den unerschöpflichen, grenzenlosen Reichtum und die Schönheit des menschlichen Geistes.

Der Schaffensprozeß verlangt vom Künstler, sich in den Raum von Konzeptfreiheit zu stellen: Er ist wie die weiße, reine, völlig leere Leinwand, auf der alles erscheinen kann.

Ein gutes Kunstwerk führt den Betrachter weg von Analyse, Interpretation und Kategorisierung. Es läßt ihn eintauchen in den Strom von Lebensfreude und Begeisterung.

Vor einem wahrhaft gelungenen Kunstwerk verliert der Betrachter das Gefühl von ICH und ES.
Sponsoren
Haba Beton Sparkasse Altötting Mühldorf Gemeinde Garching a. d. Alz Köpfelsberger VR meine Raiffeisenbank eG Hofschaller Gärtnerei Högner Pölz Soderer Systemmarketing AKR Alztaler Hofmolkerei Pauls Brillen FECU Arts